Den Beginn zu unserer neuen Serie „Berufe mit Zukunft“ macht Markus Hövener, Experte für den Bereich SEO und Gründer der Online-Marketing-Agentur Bloofusion.

Mit dem Web 2.0 sind eine ganze Reihe neuer Berufe entstanden. Viele davon mit wilden englischen und eigentlich „nicht übersetzbaren“ Bezeichnungen – andere auch mit coolen Abkürzungen, die einen bei Nichtkenntnis ziemlich schnell in böhmische Dörfer führen können.

Wir haben uns die wichtigsten Berufe einmal genauer angesehen und zu jedem Themenbereich einen Experten zu der Arbeit und dem Alltag in einem „Web 2.0 Beruf“ befragt.

Diese Woche steht uns Markus Hövener Rede und Antwort und wird uns hoffentlich endgültig erklären, wie die Arbeit eines SEO-Experten überhaupt aussieht und wofür SEO (neben dem spanischen Vogelschutzbund „Sociedad Española de Ornitología“ 😉 ) eigentlich steht.

 

Frage 1: Was macht eigentlich ein SEO-Experte?

Ein SEO (von SEO=Search Engine Optimization) verändert Websites so, dass sie in den organischen Suchergebnissen (also den „normalen“ unbezahlten Suchergebnissen) möglichst weit vorne erscheinen. Denn: Eine Website erscheint da nicht per se, nur weil sie existiert.

Für Google sind andere Faktoren wichtig. Wenn man z. B. nach „anwalt dortmund“ sucht, muss es eine Seite geben, in der die Wörter „anwalt“ und „dortmund“ vorkommen. Wenn auf der Startseite eines Anwalts aber nur etwas von „wir sind eine Kanzlei im Herzen des Ruhrgebiets“ steht, wird Google diese Seite wohl nicht finden können. Ein wichtiger Teil unserer Arbeit besteht also darin, herauszufinden, wonach andere Menschen in Suchmaschinen suchen – und die Websites dann textlich darauf abzustimmen.

Und für Google ist noch ein anderes Kriterium wichtig, und zwar die externe Verlinkung. Google bewertet Websites danach, wie viele andere Websites darauf verlinken. Es ist also unsere Aufgabe, möglichst gute, thematisch passende Links zu „beschaffen“.

Außerdem dreht sich in unserer Arbeit einiges um Technik, denn gerade größere Websites haben oftmals technische Probleme, die man lösen muss, damit Suchmaschinen alle Inhalte auch optimal erreichen können.

 

Frage 2: Wie sieht ein typischer Arbeitstag für dich aus?

Den typischen Tag gibt es leider nicht. In jedem Fall beginnt der Tag erst einmal mit Lektüre anderer Blogs und Portale, denn zum Thema SEO wird sehr viel geschrieben und diskutiert. Da muss man immer dranbleiben, denn bei Google, Bing & Co. ändert sich immer etwas. Das kann neue Potenziale für Websites ergeben – oder aber ein Kunde hat zu einem bestimmten Aspekt eine Frage, so dass es besser ist, wenn man sich damit bereits beschäftigt hat, bevor jemand anruft.

Und dann gibt es in unserer Agentur viel Projektarbeit, bei der wir bestimmte Websites analysieren und dann Vorschläge für die Optimierung machen. Das erfordert dann zum Teil auch, dass man zum Kunden hinfährt und die Aspekte mit ihm durchspricht.

Es kommen auch immer viele E-Mails rein – von Kunden, von Partnern, von unseren Tools. So gibt es immer was zu tun.

 

Frage 3: Wie bist du dazu gekommen, als SEO-Experte zu arbeiten?

Ich habe eigentlich zuerst auf der anderen Seite gearbeitet – als Betreiber einer Suchmaschine. Dann habe ich allerdings die Seiten gewechselt, als ich eine Website erstellt habe und gemerkt, dass die Besucher nicht von selber gekommen. Und dann habe ich mich damit beschäftigt, welche Faktoren wichtig sind, um eine Website nach oben zu bekommen.

 

Frage 4: Was muss man deiner Meinung nach können, um als SEO-Experte zu arbeiten?

Ich denke, dass es da viele Faktoren gibt, vor allem:

  • Technik: Man sollte schon ein gewisses Händchen für Programmierung, Datenbank, HTML und dergleichen haben, weil man daran wohl einfach nicht vorbeikommt.
  • Kommunikation: Da man – zumindest wenn man eine Agentur betreibt – viel mit Kunden reden muss, sollte man schon Spaß an Kommunikation haben.
  • Sprachliches: Man sollte auch ein gewisses Händchen für Texte und Suchbegriffe haben, denn man muss schon viel mit Texten hantieren.

Wichtig ist aber auch, dass man Lust auf Neues hat, denn die Spielregeln ändern sich schon öfter als es einem lieb ist. Man muss einfach am Ball bleiben und immer wieder die Grenzen neu ausloten.

 

Frage 5: Wo siehst du die Zukunft der Arbeit als SEO-Experte?

Ich glaube, dass die Zukunft schon rosig ist. Suchmaschinen nehmen immer mehr an Relevanz zu und auch die Anzahl der Marktteilnehmer. Es wird also immer mehr Expertise brauchen, um sich in der Top 10 der Ergebnisse gegen andere Sites durchzusetzen.

Ich glaube aber auch, dass das kein Job ist, den man gut bis zum Renteneintrittsalter machen kann und will. Über kurz oder lang muss ich mir also vielleicht mal etwas anderes suchen. Aber da habe ich zum Glück noch ein paar Jährchen.

 

Frage 6: Was hältst Du von der Möglichkeit ein Fernstudium oder eine Weiterbildung im Bereich des SEO zu machen?

Ich denke, dass ein Fernstudium oder eine Weiterbildung wohl nur eine Basis für das sein kann, was dann später folgt. Denn ohne viel Erfahrung hilft auch das beste Wissen nichts. Denn es geht ja bei SEO nicht um eine strikte Wissenschaft, sondern um viele Faktoren, die man einfach erst mit der Zeit lernt: Wie viele Links brauche ich, um für einen bestimmten Suchbegriff nach vorne zu kommen? Wie leicht ist es an Links zu kommen? Und so weiter.

All das kann man nicht lernen. Aber die Grundlagen kann so etwas schon legen. Man muss nur aufpassen, wem man hier vertraut. Außerdem sollte man die Erwartungen nicht zu hoch setzen. Vielleicht ist es so wie mit dem Führerschein: Technisch kann man ein Auto sicherlich nach zehn Fahrstunden fahren, aber die Erfahrung und Routine kommt eben erst später.

 

Hilfreiches zum Schluss:

Für diejenigen,  die sich mit Thema SEO noch weiter beschäftigen , bzw. erste Schritte in den Bereich wagen möchten,  haben wir noch ein paar interessante Adressen von Weiterbildungsanbietern aus dem Online-Marketing zusammengestellt.

Fernlehrgang  Online-Marketing und E-Commerce (Fernschule Weber)

Fernstudium Fachwirt Online-Marketing (Die Dialog Akademie)

Zertifikats-Lehrgang „Certified SEO-Experte (wbs)“ (Web Business Academy)

Suchmaschinen-Optimierung (Lernen im Internet)

 

VN:F [1.9.22_1171]
Diesen Artikel bewerten
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)