Obwohl Frauen erwiesenermaßen genauso ausgebildet sind wie ihre männlichen Kollegen, sind sie weiterhin in Führungspositionen unterrepräsentiert. Auch Frauen, die sich bereits in Führungspositionen befinden, haben es oft deutlich schwerer sich in den von Männern dominierten Organisationen durchzusetzen. Trotz ihrer exzellenten Qualifikationen, ihrer sozialen als auch emotionalen Kompetenzen und ihrer Einsatzbereitschaft, müssen sie weiterhin in den meisten Unternehmen um ihre Anerkennung kämpfen.

Es kann deswegen durchaus sinnvoll sein, auch spezielle Weiterbildungsangebote für Frauen in Führungspositionen anzubieten. Denn auch viele Frauen wünschen sich Seminare, die sich nur an Frauen richten. In Workshops und Seminaren erhalten weibliche Führungskräfte den Input, den sie in ihrer Position brauchen. Sie lernen sich explizit mit ihrer Rolle als Frau und Führungskraft zu identifizieren und ihre individuellen und geschlechtsspezifischen Kompetenzen erfolgreich einzusetzen.

Ziel solcher speziellen Weiterbildung für Frauen ist es, ihre Selbstdarstellung zu optimieren und Mitarbeiter und Vorgesetzten von den eigenen Fähigkeiten zu überzeugen. Hierzu lernen die Teilnehmerinnen nicht nur die betrieblichen Strukturen zu ihrem Vorteil zu nutzen, sondern auch ihr Auftreten im männerdominierten Umfeld zu optimieren.

Die unternehmerischen Rahmenbedingungen, in denen sich weibliche Führungskräfte befinden, können allerdings sehr unterschiedlich sein und auch das betriebliche Umfeld ist nicht einheitlich zu charakterisieren. Deshalb können die Erwartungen und Anforderungen an ein Weiterbildung speziell für weibliche Führungskräfte sehr unterschiedlich ausfallen. Auch das Angebot an solchen Seminaren und Workshops ist sehr vielfältig, weshalb das Magazin von Weiterbildung Direkt fünf Weiterbildungsangebote und dessen Konditionen in diesem Bereich vorstellt.

Alle Infos dazu gibt unter Weiterbildung Direkt.

Bildnachweis:  ©iStockphoto.com/Yuri_Arcurs

VN:F [1.9.22_1171]
Diesen Artikel bewerten
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)