Für qualifizierte, freiberufliche Dozentinnen und Dozenten läuft die Suche nach einem geeigneten Lehrauftrag zunehmend über das World Wide Web. Standortflexible Lehrende müssen aber nicht zwangsläufig ausschließlich nach lokalen und überregionalen Angeboten suchen, sondern können selber aktiv werden und ihre Persönlichkeit sowie ihre fachlichen Kompetenzen im Netz präsentieren. KarriereViele Dozentinnen und Dozenten tun dies bereits mit einer eigenen Homepage. Doch auch diese Seite muss mühselig beworben werden – und das kostet häufig viel Zeit und Geld.

Eine kostengünstige Alternative bietet der Eintrag in ein Webverzeichnis. Das neue Portal für Dozenten bietet deshalb freiberuflichen Dozentinnen und Dozenten die Möglichkeit sich in ein personalisiertes und ständig aktualisiertes Verzeichnis einzutragen.  Die Vorstellung der eigenen Person kann dabei wahlweise mit oder ohne Foto geschehen. Die eigene Qualifikation und Lehrerfahrung kann zudem in einigen kurzen Sätzen vorgestellt werden. Anschließend wird der Eintrag in ein Fachgebiet einsortiert. Werden mehrere Fachgebiete abgedeckt, erfolgt ein mehrfacher Eintrag, sodass für interessierte Kunden das schnelle Auffinden passend qualifizierter Dozentinnen und Dozenten gewährleistet ist.

Gute-Dozenten.de besteht aus einer kleinen Gruppe freiberuflicher Dozenten, die selbst lange Zeit auf der Suche nach einer geeigneten Plattform waren, um ihre Dienstleistungen anzubieten – dabei aber immer wieder auf unqualifizierte  und nicht auf die Zielgruppe ausgerichtet Angebote stießen. Anfang 2011 gründeten sie deshalb Gute Dozenten.de – ein Verzeichnis von Dozenten für Dozenten, das freiberuflich Lehrenden eine geeignetes Portal bietet, ihre Kompetenzen qualifiziert zu repräsentieren und damit potenzielle Kunden zu überzeugen.

Bildnachweis: @istockphoto/lisegagne

VN:F [1.9.22_1171]
Diesen Artikel bewerten
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)