Das richtige Management-Know-How für Kunst- und Kulturschaffende

Die Nachfrage nach kulturellen Angeboten hat in den letzten Jahren stark zugenommen, was die Konkurrenzsituation im Kulturbereich noch verschärft hat. Denn trotz der gesteigerten Nachfrage werden die öffentlichen Mittel knapper und der richtige Einsatz der verbleibenden immer wichtiger.

Aufgabe des Kulturmanagers ist es daher, sicherzustellen, dass die eingesetzten finanziellen und materiellen Mittel optimal verwendet werden. Darüber hinaus stellen Kulturmanager eine Art Austauschbeziehung, einen Dialog, zwischen dem Publikum und der Kunst her und bedienen sich hierfür verschiedener Marketinginstrumente.

Um den Kulturbetrieb sicher zu leiten und zu managen sind daher, neben kulturspezifischen Wissen, eine Reihe von Zusatzqualifikationen wie Kenntnisse in der Betriebswirtschaftslehre, des Projektmanagements oder Marketings erforderlich. Aus diesem Grund gibt es immer mehr fachgerechte Weiterbildungsangebote, die in diesen Bereichen schulen und Einsteigern wie auch bereits im Kulturbetrieb Tätigen das nötige Know-How vermitteln.

Da der jeweilige Wissensstand und die Berufserfahrungen von Weiterbildungsinteressierten aber sehr unterschiedlich sein kann und es darüber hinaus verschiedene Arten und Möglichkeiten der Weiterbildung gibt, stellt das Magazin von Weiterbildung Direkt insgesamt sechs Weiterbildungsangebote und dessen Konditionen im Bereich des Kulturmanagements vor:

1. Zertifikatsstudium Kulturmanagement: Geprüfte/r Kulturmanager/in (DAM) 

2. Zertifikats-Lehrgang Kulturmanager/in

3. Diplom Kulturmanager/in

4. Masterstudium Kulturmanagement

5. Weiterbildung Kulturmanager/in (Hochschulzertifikat)

6. Weiterbildung  Kultur und Management

Alles Infos dazu unter www.weiterbildung-direkt.de/magazin/

VN:F [1.9.22_1171]
Diesen Artikel bewerten
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)