In anderen EU-Ländern ist es längst die Regel, dass man als Krankenschwester bzw. Krankenpfleger eine zwölfjährige Schulbildung vorweisen muss – laut einem Vorschlag aus Brüssel soll das künftig auch in Deutschland und Österreich der Fall sein. Bisher genügte hierzulande die mittlere Reife um mit einer Ausbildung zur Krankenschwester oder Hebamme zu beginnen, warum sollte man diese Regelung jetzt ändern?

Weil es in anderen EU-Mitgliedsstaaten auch so ist? Dieser Grund scheint uns etwas dürftig zu sein.

Es ist natürlich richtig, dass die Anforderungen an Pflegekräfte in den letzten Jahrzehnten enorm gestiegen sind. Es ist ebenfalls schon lange der Fall, dass der Lehrstoff für die Themengebiete Anatomie und Physiologie, die einen Großteil der pflegerischen Ausbildung ausmachen, dem Inhalt der ersten drei Semester von Medizinstudierenden sehr ähnlich ist. Doch sind diese Hürden in den letzten Jahren auch hervorragend ohne Abitur gemeistert worden. Warum sollte man also Realschülern den Weg zu einer Ausbildung in diesem medizinischen Fachbereich verwehren?

Besonders grotesk hört sich die Diskussion um die Einführung dieser neuen Regelung an, wenn man bedenkt, dass zeitgleich der allseits herbeigejammerte Fachkräftemangel in Pflege und Gesundheitswesen in aller Munde ist. In Anbetracht dieser Entwicklung, sei sie nun real oder fiktiv, scheint es eher sinnvoll, auch Bewerbern mit einem qualifizierten Hauptschulabschluss eine Ausbildung als Krankenpfleger/schwester zu ermöglichen. Die deutsche Bildungsministerin hat sich glücklicherweise schon deutlich gegen die Einführung ausgesprochen, das Abitur als Voraussetzung für pflegerische Ausbildungen zu fordern.

Zum Schluss noch eine Feststellung: Wer schon einmal längere Zeit im Krankenhaus verbringen musste, der weiß genau was, zumindest für den Patient (der ja idealerweise im Mittelpunkt der pflegerischen Bemühungen stehen sollte), eine gute Krankenschwester ausmacht, nämlich soziale- bzw. zwischenmenschliche Kompetenzen. Erlernt man diese Kompetenzen neuerdings auf dem Gymnasium? Wir denken das ist nicht so! Aber das ist nur einer von vielen Gründen warum wir von Hauptsache Bildung dagegen sind, dass für eine Ausbildung zur Krankenschwester und andere paramedizinische Berufe das Abitur Voraussetzung sein sollte.

VN:F [1.9.22_1171]
Diesen Artikel bewerten
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)