Insgesamt hat die durchschnittliche Anzahl der Krankheitstage in den letzten 20 Jahren abgenommen. In den letzten fünf Jahren blieben die Zahlen der krankheitsbedingten Fehltage relativ gleich. Die Ursachen für die Arbeitsunfähigkeit haben sich allerdings massiv verändert und die psychischen Erkrankungen nehmen jetzt den ersten Platz und noch viele weitere Plätze bei den Diagnosen für Arbeitsunfähigkeit ein. Das sollte den Arbeitgebern genauso wie den Arbeitnehmern zu denken geben.

Knapp 67 krankheitsbedingte Fehltage pro 100 Versicherungsjahre gab es im Jahr 2010 wegen depressiven Episoden. In diesen Diagnose-Bereich fallen unter anderem auch Burnout- oder Boreout-Erkrankungen. Auf dem zweiten Platz rangieren die Rückenbeschwerden, die teilweise ebenfalls aus psychischen Störungsfeldern resultieren können. Mit 56 AU-Tagen je 100 Versicherungsjahre landen die klassischen Infektionen der oberen Atemwege auf dem dritten Platz.

Auf Platz vier sind Reaktionen auf schwere Belastungen und Anpassungsstörungen zu finden. Diese Störungsfelder können sich ebenfalls in einer Burnout-Symptomatik manifestieren. Die Bandscheibenschäden rangieren auf dem fünften Platz und hängen naturgemäß eng mit den Rückenbeschwerden zusammen. Die Verletzungen stehen mit fast 19 Fehltagen pro 100 Versicherungsjahre nur noch an achter Stelle der häufigsten Diagnosen. Auf Platz Nummer zehn, vierzehn und achtzehn finden sich wieder psychische Ursachen für krankheitsbedingte Fehltage.

Die Ursachen der Zunahme von psychischen Störungsfeldern sind sehr vielschichtig und lassen sich nicht in ein paar Sätzen zusammenfassen. Im Prinzip ist zwar jeder Arbeitnehmer selbst für seine psychische Gesundheit verantwortlich – jedoch gibt es Faktoren im Arbeitsumfeld, die sich nachhaltig ungünstig auf die psychische Gesundheit des Einzelnen auswirken. Als einer Hauptgründe für psychische Erkrankungen gilt Stress. Es gibt jedoch nicht nur schädlichen Stress sondern auch förderlichen also gesunden Stress….und seien wir ehrlich, den meisten Stress machen wir uns doch selbst.

VN:F [1.9.22_1171]
Diesen Artikel bewerten
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)