Der wachsende Bedarf an Weiterbildungs-Angeboten wird in Zukunft kaum noch alleine durch klassische Präsenz-Veranstaltungen gedeckt werden können. Neue onlinebasierte Schulungskonzepte als Ergänzung zu klassischen Maßnahmen bieten hier Potenziale.

Bedeutung von E-Learning:
„Lebenslanges Lernen“ und „Lernen zu jeder Zeit und an jedem Ort“. Das sind Schlagworte, mit denen onlinebasierte Qualifizierungsmaßnahmen werben und in Verbindung gebracht werden. Der Weiterbildungsmarkt ist durch die neuen Medien in einem Wandel und wird sich durch die dazu gewonnenen Möglichkeiten nachhaltig verändern: Die Nutzung der neuen Medien ermöglicht effiziente und flexible Weiterbildungen. Allerdings sollten diese neuen Technologien nicht völlig unreflektiert übernommen und genutzt werden. Sie sollten vielmehr so eingesetzt werden, dass sie auch tatsächlich einen Mehrwert gegenüber klassischen Weiterbildungsangeboten in Betrieben haben.

Potenzial und Motivation:
Das Potenzial von E-Learning in der betrieblichen Weiterbildung ist relativ hoch. Unterschiedliche Methoden, verschiedene Lehrkonzepte und Lernressourcen sprechen die weiterbildungsinteressierten Mitarbeiter auf vielfache Weise an und motivieren zur Qualifizierung.

Zielgruppe von E-Learning-Weiterbildungsangeboten:
Nicht alle Mitarbeiter werden sich für das E-Learning begeistern können. Teilnehmer müssen im Umgang mit dem Internet und den Funktionen von virtuellen Lernumgebungen geschult werden und Medienkompetenz erlangen.

Vorteile von E-Learning für die betriebliche Weiterbildung:
E-Learning-Angebote sind besonders als Ergänzung zu klassischen Weiterbildungsmaßnahmen in Betrieben eine sehr effektive Methode. Die hohe zeitliche Flexibilität von webbasierten Angeboten lässt Mitarbeiter frei ihre Arbeits-, Lern-, und Ruhezeiten bestimmen.

Der ausführliche Artikel zur Weiterbildung mit Bildungsurlaub ist unter Weiterbildung Direkt abrufbar.

Bildnachweis: @istockphoto/arakonyunus

VN:F [1.9.22_1171]
Diesen Artikel bewerten
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)