statistik der woche  Mediennutzung in Deutschland: Immer länger vorm PCImmer mehr und immer länger wird das Internet als tägliches Unterhaltungs- und Informationsmedium genutzt.

Das Verhalten von Mediennutzung in Deutschland verschiebt sich immer mehr zugunsten des Internet. Insgesamt wurde bis 2012 ein Wachstum der Internetnutzungszeit um 4,6 Prozent pro Jahr beobachtet. Damit steigt der Anteil am Gesamtkonsum von Medien von 13 Prozent im Jahr 2006 auf 19 Prozent in 2012. Gute 80 Minuten verbringen die deutschen Bürger im Durchschnitt vor dem Pc, 2006 waren es gerade einmal 61 Minuten täglich.

statistik der woche  Mediennutzung in Deutschland: Immer länger vorm PC

Vor allem die Nutzung anderer Unterhaltungsmedien geht im Gegenzug stärker zurück. Während im Jahr 2006 noch täglich 206 Minuten vor dem Fernseher und 150 Minuten vor dem Radio verbracht wurden, sind es dieses Jahr gerade noch 172, bzw. 128 Minuten. Auch die Zeit, die sich Menschen mit Zeitschriften und Zeitungen befassen, sinkt seit Jahren. Mittlerweile verbringt der Deutsche im Durchschnitt noch eine knappe halbe Stunden (28,5 Minuten) täglich mit seiner Tageszeitung.

Diese Verschiebung der Mediennutzung begründet sich nicht zuletzt aus dem dynamischen Anstieg der Internetnutzer. Seit 1997 stieg die Zahl von 6,5 Prozent der Bevölkerung im Alter von über 14 Jahren auf über 28,6 Prozent 2006 und 55,5 Prozent im Jahr 2004. 2012 sind es bereits 75, 6 Prozent.

Besonders die Nutzergruppen 60 bis 69 Jahre und 70+ haben in den letzten Jahren stark zugelegt und tauschen immer häufiger die Zeitung oder  Fernbedienung gegen die Computertastatur für eine schnellere und aktuellere Informationsbeschaffung.

Quelle: Die deutsche Internetwirtschaft 2009-2012, Infografik: www.infografiken.com

VN:F [1.9.22_1171]
Diesen Artikel bewerten
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)