Steve Jobs ein Philosoph? Vielleicht übertrieben. Aber dass er für mehr steht, als eine Marke mit Apfel, ist vielen von uns klar. Dabei war der Apple-Chef und seine Art durchaus diskussionsbedürftig. Sein Führungsstil galt als dynamisch und kontrovers gleichermaßen. Er selbst wurde als launisch, kritisch und sogar tyrannisch charakterisiert. Trotzdem hat er wohl als großer Vordenker eine ganze Generation beeinflusst.

Seine Vorstellungen und Visionen fanden nicht nur in seinen Erfindungen ein Abbild, sondern auch oder vielleicht gerade in seinen Reden, Interviews und Gesprächen. Hier erklärte er in verständlichen und klaren Worten, wie er die Welt sieht. Dabei nutzte er bildhafte Geschichten aus der Arbeitswelt, um das Leben zu erklären. In seiner berühmten Stanford-Rede erfährt man die ganze Lebensweisheit des Steve Jobs:

1. „Wenn heute der letzte Tag meines Lebens wäre, würde ich das tun wollen, was ich heute tue? Und wann immer die Antwort “nein” war für längere Zeit, wusste ich, dass ich etwas ändern musste.”

Steve Jobs war klar, dass das Leben zu kurz ist, um es mit unwichtigen Dingen zu vergeuden. Denn wer sich auf die wichtigen Dinge im Leben konzentriert, der wird zufriedener leben. Man muss seine eigenen Wünsche und Träume verfolgen und immer wieder überprüfen, ob man tatsächlich alles dafür tut, um sie zu verwirklichen

2. “Deine Zeit ist begrenzt, also verschwende Sie nicht damit, das Leben anderer zu leben. Lasse Dich nicht von Dogmen einfangen, welche ein Leben nach den Überlegungen anderer Leute bedeuten. Lasst den Lärm der Stimmen anderer nicht eure innere Stimme ersticken.“

Steve Jobs wusste, dass man selbst Verantwortung für sein Leben und sein Handeln übernehmen muss. Es ist sinnvoll, sich von anderen Rat zu holen, eine zweite Meinung zu hören, aber am Ende bleibt es die Sichtweise eines anderen. Es sollte schließlich nur begrenzt entscheidend bleiben, was andere über einen selbst und die eigenen Ideen denken. Nur wer nicht ständig auf die Meinung anderer hört, hat ein Ohr für seine eigene Stimme.

3. “Ihre Arbeit nimmt einen Großteil Ihres Lebens ein, und der einzige Weg, damit wirklich zufrieden zu sein, ist, dass Sie lieben, was Sie arbeiten. Wenn Sie das noch nicht gefunden haben, halten Sie weiter Ausschau und schlagen Sie keine Wurzeln”

Es kann nur der tatsächlich Leidenschaft im Job zeigen, der seine Arbeit liebt. Wer etwas findet, das ihn mit Sinn und Leidenschaft erfüllt, dem wird die Arbeit niemals schwer fallen. Und es wird sich lohnen hiernach zu suchen, auch wenn es bedeutet, Abstriche zu machen oder finanzielle Einbußen hinzunehmen – Aber wer das findet was er liebt, was ihn erfüllt, der wird sicher dafür auch gerecht entlohnt werden.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Diesen Artikel bewerten
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)