Bevor eine Weiterbildung in die finale Planung geht, sollten sich Interessierte nach allen Möglichkeiten der Unterstützung durch die Arbeitsagentur und den Arbeitgeber erkundigen.
Denn für viele Interessierte ist eine Weiterbildung letztendlich nur realisierbar, wenn sie zusätzlich auf irgendeine Art und Weise auch durch andere (sei es die Arbeitsagentur oder den Arbeitgeber) unterstützt werden. Schließlich kosten Weiterbildungen nicht nur Geld, sondern nehmen auch Zeit in Anspruch, die kaum ein Vollzeitarbeitender im normalen Berufsalltag aufbringen kann.

BeratungIn den meisten Bundesländern wird den Mitarbeitern deshalb die Möglichkeit eingeräumt, für eine bestimmte Zeit Bildungsurlaub, bez. eine Bildungsfreistellung beim Arbeitgeber zu beantragen. Allerdings verhält es sich mit dem Bildungsurlaub ähnlich wie mit anderen Förderungsmöglichkeiten in der Weiterbildung:  Die meisten haben schon einmal davon gehört, aber die wenigsten wissen wirklich wie das Ganze funktioniert. Die Folge ist ein relativ starkes Gefälle von den „Weiterbildungsinteressierten“ hin zu denjenigen, die tatsächlich regelmäßig an Fortbildungen teilnehmen. Das Magazin von Weiterbildung Direkt beantwortet deshalb die fünf häufigsten Fragen zum Bildungsurlaub und stellt die wichtigsten Informationsseiten zu diesem Thema vor.

Der ausführliche Artikel zur Weiterbildung mit Bildungsurlaub  ist unter  Weiterbildung Direkt abrufbar.

Bildnachweis: ©iStockphoto.com/AlexRaths

VN:F [1.9.22_1171]
Diesen Artikel bewerten
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)