Die Mehrheit der nicht berufstätigen Mütter möchte wieder nach einer gewissen Zeit arbeiten gehen, so stellte es das Institut für Demoskopie in Allensbach fest. Über die Hälfte der Frauen mit ein oder zwei Kindern arbeiten nach der Elternzeit besonders häufig in Teilzeitmodellen.

Ein Wiedereinstieg in das Berufsleben bedeutet für viele Frauen eine finanzielle und soziale Absicherung, eine Sicherung des Familieneinkommens und auch den Ausbau der eigenen Rentenansprüche. Allerdings gestaltet sich gerade für Frauen der Wiedereinstieg teilweise durchaus als schwierig – nach den oft langen Auszeiten, die schon mal zehn und mehr Jahre dauern können, sind ruhende Arbeitsverträge nicht mehr einzufordern oder der Arbeitgeber teilweise nicht mehr in der gleichen Form existent. Zudem ist das fachliche Wissen oft veraltet und der eigene Marktwert im Arbeitsleben schwer einzuschätzen.

Eine Beratung hilft den Wiedereinstieg erfolgreich zu planen.

Deswegen macht es durchaus Sinn, sich vor dem geplanten Wiedereinstieg Hilfe bei einer Beratungsinstitution zu holen. Bei der Arbeitsagentur werden regelmäßig Veranstaltungen für Berufsrückkehrer angeboten. In einem ersten persönlichen Beratungsgespräch können die Interessierten zusammen mit dem Berater einen individuellen Plan zum Wiedereinstieg entwerfen. Mit einer passenden Weiterbildung können sich Frauen den Wiedereinstieg in den Arbeitsalltag erleichtern und schon während der Elternzeit neue Kompetenzen und Fachwissen dazugewinnen.

Gerade Frauen, die  lange nicht mehr im Berufsleben tätig waren, sollten die Möglichkeit nutzen sich zu qualifizieren und weiterzubilden. Das erlernte Wissen verbessert nicht nur ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt, sondern gibt ihnen auch mehr Selbstbewusstsein für die zukünftige Jobsuche. Für interessierte Wiedereinsteigerinnen gibt es eine Vielzahl an Weiterbildungsmöglichkeiten, die je nach eigenem Interesse und eigenen Kenntnissen, Fähigkeiten erweitern oder erneuern. Zum Beispiel können Computer- und Sprachkenntnisse aufgefrischt werden oder spezielle Kurse für Bewerbungstrainings und Jobcoaching besucht werden.

Der ausführliche Artikel: „Berufsrückkehrerinnen –Wiedereinstieg durch Weiterbildung“ mit allen wichtigen Beratungsadressen und Fördermöglichkeiten kann im Magazin von Weiterbildung Direkt abgerufen werden.

Bildnachweis: ©iStockphoto.com/purmar und ©iStockphoto.com/AlexRaths

VN:F [1.9.22_1171]
Diesen Artikel bewerten
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
Wiedereinstieg durch Weiterbildung, 10.0 out of 10 based on 1 rating