Social MediaAls größte private Hochschule für Technik in Deutschland blickt die Wilhelm Büchner Hochschule auf ein erfolgreiches Jahr 2012 zurück. Insgesamt wurden vier neue Bachelor-Studiengänge und ein neuer Master-Fernstudiengang eingeführt:  „Wirtschaftsingenieurwesen Informationstechnik (B.Eng.)“, „Wirtschaftsingenieurwesen Energietechnik (B.Eng.)“, „Energieinformatik (B.Sc.)“ und „Wirtschafts-informatik (B.Sc.)“ sowie der Studiengang „Engineering Management (MBA)“.

Da die Energieversorgung mit dem Aufschwung der erneuerbaren Energien wieder als attraktives Berufsfeld wahrgenommen wird, war für die Wilhelm Büchner Hochschule der Ausbau des Themenbereiches Energie mit zwei neuen Studiengängen ein wichtiger und notwendiger Entwicklungsschritt. Die Energiebranche eröffnet Berufseinsteigern und Weiterbildungsinteressierten vielfältige Karriereperspektiven. Nach Angaben der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) beschäftigt sie aktuell rund 600.000 Berufstätige, davon 366.000 im Bereich der erneuerbaren Energien. Tendenz steigend. Das Ziel der Wilhelm Büchner Hochschule ist es, Berufseinsteigern und Weiterbildungsinteressierten passgenaue Möglichkeiten zu bieten, um sich auf unterschiedliche Aufgabengebiete und Karrierechancen im Energieumfeld vorzubereiten.

Für das Jahr 2013 ist deshalb unter anderem der Bachelor-Studiengang „Energie-Verfahrenstechnik“ geplant. Die Inhalte dieses Fernstudiengangs werden das gesamte Spektrum fossiler und regenerativer Energiequellen abdecken – von der Energieerzeugung über die Speicherung bis hin zur Verteilung. Weitere Themen werden Energieeinsparung sowie die ökologischen, ökonomischen und juristischen Rahmenbedingungen sein, die für eine erfolgreiche Energiewende nötig sind.

Die aktuellen Fernkurse der Wilhelm Büchner Hochschule finden Sie hier:
http://www.wb-fernstudium.de/

 

Logo©Wilhelm Büchner Hochschule

VN:F [1.9.22_1171]
Diesen Artikel bewerten
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)