Teamwork in the office

Warum habe ich gerade diese Sportschuhe gekauft und nicht die anderen? Wieso klicke ich beim Internetshop schon wieder auf diese Werbung? Kaufentscheidungen sind voller psychologischer Momente. Warum fühlen sich Mitarbeiter insgesamt wohler, wenn die Arbeitsräume hell und freundlich sind oder regelmäßig zu Teamevents eingeladen wird? In einem Fernstudium Wirtschaftspsychologie lernt man, diese Phänome wissenschaftlich zu analysieren und nutzbar zu machen.

Die Wirtschaftspsychologie ist auf dem aufsteigenden Ast. Das zeigen nicht nur die neu entstehenden Studienangebote, sondern auch der Ruf vieler Unternehmen nach qualifiziertem Fachpersonal in diesem Gebiet. Experten, die sich mit Kaufentscheidungen der Kunden oder der Auswahl von Mitarbeitern gut auskennen, sind in allen Wirtschaftszweigen gesucht. Dabei geht es nicht nur um das Erleben von bestimmten optischen Reizen oder Lebenssitutationen, sondern auch um das Verhalten und das Handeln von Menschen. Wissenschaftlich betrachtet geht die Wirtschaftspsychologie von wirtschaftlichen Fragestellungen aus, wie:

  • Wonach richten sich Konsumbedürfnisse?
  • In welcher Weise wählen Unternehmen ihr Personal aus?
  • Welchen Effekt haben Unterschiede in der Arbeitsorganisation?
  • Welcher Führungsstil ist in welchen Situationen hinderlich/förderlich?
  • Wie lässt sich das Verhalten von Aktionären in bestimmten Situationen beschreiben?

Das Fernstudium Wirtschaftspsychologie wird von fast allen Fernschulen mit dem Abschluss Bachelor of Science oder Bachelor of Arts angeboten. Die Dauer des Studiums beträgt in der Regel 8 Semester. Nach erfolgreichem Abschluss ist es möglich, sich für den Master of Science einzuschreiben.

Voraussetzungen und Kosten

Als einzige Voraussetzung zählt die allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife oder eine berufliche Qualifikation bzw. eine gleichwertige Vorbildung. In Hamburg ist ein Studium dieser Fachrichtung auch ohne Abitur möglich. Im Einzelnen entscheidet darüber die Studien- und Prüfungsordnung des jeweiligen Studienganges.

Die monatlichen Kosten für ein Fernstudium Wirtschaftspsychologie mit dem Abschluss Bachelor of Science liegen derzeit bei mind. 250 Euro. Der wöchentliche Zeitaufwand variiert je nach Lerntyp zwischen 20 und 40 Stunden. Das Studium ist somit zwar auch berufsbegleitend möglich, die Studiendauer verlängert sich jedoch, je nachdem wieviel Zeit man aufbringen kann. Das anschließende Master-Studium kostet je nach Anbieter mind. 480 Euro monatlich.

Anbieter

Es gibt eine Reihe von Fernhochschulen, die diesen Studiengang anbieten. Anbei konkrete Informationen zu einigen Anbietern:

  • SRH Fernhochschule
    Die SRH Fernhochschule bietet eine Spezialisierung in den Bereichen Markt- und Werbepsychologie oder Personal- und Organisationspsychologie oder Gesundheits- und Arbeitspsychologie an.
  • EURO-FH
    Die EURO-FH in Hamburg ermöglicht es, auch ohne Abitur diesen Studiengang zu belegen. Außerdem kann man einen kostenlosen Testmonat nutzen, um sich vom Angebot zu überzeugen.
  • PFH – Private Hochschule Göttingen
    Die Einführung des Fernstudienganges Wirtschaftspsychologie ist zum Sommersemester 2014 geplant. Es gibt jedoch bereits erste Informationen auf der Seite der Fernhochschule.
  • FOM Hochschule für Oekonomie & Management
    Die FOM bietet zwar nur einen Abschluss Master of Science in Wirtschaftspsychologie an, hat jedoch einen ausgezeichneten Ruf.

Inhalte des Studiums

Im Studium werden sowohl psychologische, statistische, als auch wirtschaftspsychologische und betriebswirtschaftliche Grundlagen vermittelt. Dazu gehören vor allem:

  • Methodik
    • Methodenlehre
    • Organisationsdiagnostik
    • Rechnungswesen
    • Organisation / Controlling
  • Betriebswirtschaftslehre
    • Grundlagen BWL
    • Grundlagen VWL
  • Psychologie
    • Markt- und Werbepsychologie
    • Arbeits- und Organisationspsychologie
    • Entwicklungs- und Sozialpsychologie
    • Verhaltsnökonomik
  • Management
    • Personalmanagement
    • Managementtechniken
  • Weitere Fächer
    • Soft Skills
    • Business-Englisch

Die meisten Studiengänge beinhalten die Möglichkeit, ein Studienschwerpunkt zu setzen. Dazu kann man entweder zwischen branchenorientierten Fächern oder funktionsorientierten Fächern wählen. Erstere konzentrieren ihre Untersuchungen auf verschiedene Dienstleistungsbereiche, letztere auf Abläufe in Unternehmen. Viele Studiengänge sind praxisintegrierend, d.h. es gibt entweder eine eigene Praxisphase im Studium oder es wird die Möglichkeit geboten, ein Praktikum zu absolvieren. Andere Studiengänge sind international ausgerichtet, wobei die Praxisphase dann mit einem Auslandsaufenthalt verbunden ist. In einigen Fällen werden auch eigenständig organisierte Aufenthalte organisatorisch unterstützt.

Einsatzgebiete

Absolventen des Studienganges sind Wirtschaftspsychologie sind besonders gefragt. Obwohl sich einige von ihnen selbständig machen, findet man die meisten in einem Angestelltenverhältnis. Die Bereiche, in denen ausgebildete Wirtschaftspsychologen bevorzugt eine Anstellung finden, sind:

  • Personalabteilungen
  • Personalberatungen
  • Marketingabteilungen
  • Marketingagenturen
  • Marktforschungsinstitute
  • Unternehmensberatung
  • Medienunternehmen

Alternativen

Wer eine Alternative zum Fernstudium Wirtschaftspsychologie sucht und seine beruflichen Schwerpunkte vor allem im Bereich Marketing sieht, für den ist eventuell ein Studiengang im Bereich Marketing und Kommunikation geeignet. Im Bereich Management gibt es darüber hinaus auch das eigenständige Studium Marketingmanagement. Das Personalwesen kann mit einem Studium Human Ressource Management oder Personalmanagement abgedeckt werden.

Bildnachweis: © istock/erel photography
Autor bei GooglePlus

VN:F [1.9.22_1171]
Diesen Artikel bewerten
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)