schuleDie effektive Förderung von Hochbegabten ist in Deutschland kein Luxusgut, sondern ein wichtiger Teil des inklusiven Bildungssystems. Trotzdem sind gelungene Bildungsbiografien von Hochbegabten nur mit der Unterstützung durch qualifizierte psychologische und pädagogische Fachkräfte möglich. Eine der größten Herausforderung ist dabei, die vorhandenen Potentiale eines jeden Kindes zu erkennen und zu fördern.

Das Karg Fachportal Hochbegabung stellt künftig Basiswissen und vertiefende Informationen für Menschen mit Bildungsverantwortung zur Verfügung. Zusätzlich sollen auch die Fragen von Hochbegabten und deren Angehörigen beantwortet werden. Das neue Online-Angebot der Karg-Stiftung will die Arbeit in Kita und Schule unterstützen, zur Qualifizierung in der Hochbegabtenförderung beitragen und den Weg für ein begabungsgerechtes Bildungssystem bereiten.

Folgende Informationsangebote stehen derzeit zur Verfügung:

  • Fragen und Antworten – Grundlagenwissen
  • Blog Hochbegabung – Erkenntnisse aus Wissenschaft und Praxis im Diskurs
  • Begabtenförderung in den Bundesländern – Strukturen staatlicher  Begabtenförderung
  • Beratungsstellen – bundesweite Übersicht
  • Weiterbildung und Studiengänge – Qualifizierung in der Hochbegabtenförderung

DruckDie Karg-Stiftung

Die Karg-Stiftung wurde 1989 von dem Unternehmer Hans-Georg Karg und seiner Frau Adelheid gegründet. Hochbegabte Kinder und Jugendliche sind waren von Anfang an das Hauptanliegen der Stiftung. Stets an den Bedürfnissen des hochbegabten Kindes und dem Bildungsalltag orientiert, sucht sie professionell und partnerschaftlich bessere Wege für die Förderung Hochbegabter. Die Karg-Stiftung versteht ihren Auftrag darin, das deutsche Bildungssystem in der Hochbegabtenförderung mitzugestalten.

VN:F [1.9.22_1171]
Diesen Artikel bewerten
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)