Seit dem 15. Januar 2008 ist das Fremdsprachen-Lernsystem babbel online. Mehr als zehn Millionen Nutzer aus über 200 Ländern profitieren bisher von dem innovativen Angebot an Vokabeltrainern, Onlinekursen und allen Vorteilen einer großen Community. 6.300 Stunden Lernmaterial steht mittlerweile für elf Sprachen zur Verfügung. Das Angebot von babbel wurde 2010 und 2011 mit den begehrten Erasmus- und Comenius-Media-Siegeln ausgezeichnet. Seit Januar 2013 sind die Lerninhalte auch als mobile App für das iPad verfügbar.

Die Online-Sprachkurse gibt es in abwechslungsreichen Übungsarten, z.B. Grammatik-Kurse, Umgangssprache, Redewendungen und vielem mehr für Anfänger und Auffrischer. Besonders großen Wert legt babbel darauf, dass der Lerner das Gelernte schnell im Alltag anwenden kann – dafür werden u.a. authentische Dialoge zu vielen verschiedenen Themengebieten eingesetzt. Die Aussprache kann mit der integrierten Spracherkennung von babbel trainiert werden. Mit dem Wiederholmanager kann jeder Lerner außerdem in den für ihn persönlich richtigen Zeitabständen genau die Wörter wiederholen, die er noch nicht richtig beherrscht.

Das Team von Hauptsache Bildung hat sich im Rahmen eines Test-Accounts den Sprachkurs Business English (Sprachniveau A2/B1) angeschaut. Dieses Sprachlern-Angebot unterteilt sich in 15 verschiedene Spezialisierungen – z.B. „On the telephone“, „Business Travels“ oder „E-Mails“. Für unseren Versuch haben wir das Themengebiet E-Mails gewählt. Auch dieses Themengebiet ist in acht weitere Lernfelder unterteilt, vom guten Anfang über die Anhänge bis zu den Schlussformeln. Wir haben das Unterthema „Requests“ gewählt.

Für den Start der Lektion kann zunächst einmal gewählt werden, ob man die Spracherkennung nutzen möchte und wie hoch das Lerntempo sein soll. Wir haben die Spracherkennung und ein hohes Lerntempo gewählt. Im nächsten Schritt erscheinen die ersten drei Phrasen bzw. Worte. Zu jedem Wort sieht man die englische Schreibweise, die deutsche Übersetzung und ein passendes Bild; zusätzlich hört man noch die korrekte Aussprache über den Audio-Ausgang. Mit dieser Methode werden alle Lernkanäle genutzt, so dass jeder Lerntyp etwas von der Übung hat.

Nach den ersten sechs Phrasen kommt bereits ein Übungsbeispiel aus dem Berufsalltag, bei dem es darum geht, fehlende Worte in eine E-Mail Anfrage einzusetzen. Falls der Lernende die gesuchten Wörter oder Phrasen nicht auf Anhieb findet, kann eine Hilfestellung gewählt werden, bei der die Lösung als Wortsalat angezeigt wird. Als nächste Übung zu den neu gelernten Vokabeln steht eine Übersetzung einer deutschen Redewendung ins Englische auf dem Programm. Danach geht es weiter mit den nächsten Vokabeln.

Unser erster Eindruck von babbel ist auf jeden Fall sehr positiv. Das Gelernte bleibt sehr gut im Gedächtnis hängen, sei es durch Bild, Sprache oder Text. Den kompletten Umfang dieses Lernsystems konnten wir in der kurzen Zeit selbstverständlich nicht voll erfassen. So gibt es noch andere Features und es können zusätzlich die Vorteile einer großen Community genutzt werden. Eines steht aber fest: Das Sprachen lernen mit babbel macht definitiv Spaß.

 

Bilder: ©babbel.com/Lesson Nine GmbH

VN:F [1.9.22_1171]
Diesen Artikel bewerten
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
Sprachen lernen mit babbel – ein innovatives Lernsystem für fast jeden Anspruch, 10.0 out of 10 based on 1 rating