erzieherDer Lehrgang „Fachkraft für Frühpädagogik U3“ richtet sich an pädagogische Fachkräfte sowie Leitungskräfte in Tageseinrichtungen für Kinder, unter der wissenschaftlichen Leitung von Professor Dr. Rainer Strätz. Diese Weiterbildung wurde zusammen mit Dr. Sonja Damen und Katrin Betz konzipiert und wird vor allem durch Frau Dr. Damen und Frau Betz sowie durch vier weitere Referentinnen und Referenten unterschiedlicher Fachausrichtungen gestaltet. Durch eine wissenschaftlich anspruchsvolle und zugleich praxisnahe Seminargestaltung wird eine hohe Qualität an pädagogischer Weiterbildung gewährleistet. Ausführliche Informationen zum Lehrgang finden Sie auf der Website der FH Köln.

Vermittlung von pädagogischem Handwerkszeug

Damen_neuDie Inhalte der einzelnen Module konzentrieren sich auf die Fundamente der Bildungsarbeit mit Kindern unter 3 Jahren, wobei die gesamte Weiterbildung die TeilnehmerInnen auf die große Herausforderung der Förderung von Kindern zwischen 0 und 6 Jahren vorbereitet. Die theoretischen Bezüge zur Gehirnforschung, Säuglingsforschung, Entwicklungspsychologie und Bindungsforschung sowie die praxisbezogenen Themen, wie z.B. Eingewöhnung, Raum- und Materialgestaltung, Sprachbildung, Inklusion und andere Themen geben den TeilnehmerInnen eine Orientierung zur konzeptionellen Begründung und Differenzierung ihrer pädagogischen Arbeit.

Die Weiterbildung öffnet den Blick auf die Herausforderungen und Handlungsmöglichkeiten in der Arbeit mit Kindern ab dem ersten Lebensjahr und bietet pädagogisches Handwerkszeug für eine differenzierte pädagogische Arbeit.

Die eigene pädagogische Arbeit diskutieren, reflektieren und weiterentwickeln

betzZentrales Ziel der Weiterbildung ist die Stärkung einer dem Kind gegenüber individuell orientierten pädagogischen Haltung, die durch Projektaufgaben, Diskussionen, Reflexion und Weiterentwicklung der eigenen pädagogischen Arbeit angeregt wird. Die Begleitung der einzelnen Modulblöcke durch die beiden Hauptreferentinnen Dr. Sonja Damen und Katrin Betz bietet den TeilnehmerInnen eine inhaltliche Verbindung der unterschiedlichen Themen, die durch zusätzliche Foren für Austausch und Kooperation gefördert wird.

Mit einem Kolloquium, in dem die TeilnehmerInnen die erarbeiteten Inhalte in einer eigenständig geplanten und durchgeführten Projektarbeit zur Diskussion und Reflexion stellen, wird die Weiterbildung beendet und die erfolgreiche Teilnahme nachgewiesen.

Transfer von der Wissenschaft in die Praxis

strätzAus dem letzten Weiterbildungslehrgang sind besonders die individuell gewählten Themen der Absolventinnen zu erwähnen, die zeigten, dass ihnen die Auseinandersetzung mit den Inhalten der Weiterbildung in ihrer eigenen Praxis neue Handlungsmöglichkeiten eröffnet hat, ihnen aber auch neue Teamprozesse zur Weiterentwicklung der gemeinsamen pädagogischen Arbeit gelungen sind.

Damit wurde deutlich, dass die Absolventinnen die Inhalte der Weiterbildung in ihrem beruflichen Alltag zur Differenzierung ihrer pädagogischen Arbeit genutzt haben und sie die TeamkollegInnen mit ihrem neuen Blick auf das Kind für die frühkindlichen Bildungsprozesse begeistern können, so dass aus Sicht der wiss. Leitung der Transfer der Inhalte der Weiterbildung gelingen kann.

Professionelle Lernbegleitung führt zum Weiterbildungserfolg

HansmeieProfilEdith Hansmeier, Geschäftsführerin des Zentrums für akademische Qualifikationen und wissenschaftliche Weiterbildung der FH Köln, sieht in dem positiven Feedback zum Pilotlehrgang auch eine Bestätigung des lerndidaktischen Ansatzes der Fachhochschule Köln: „Die angestrebten Lernergebnisse scheinen für die TeilnehmerInnen erreichbar zu sein und es zeichnet sich eine hohe berufliche Relevanz der Weiterbildungsinhalte für unsere AbsolventInnen ab.“

Das kompetenzorientierte Prüfungsformat in Form einer individuellen Projektarbeit, die Gestaltung wichtiger Lernsituationen und die professionelle Lernbegleitung durch erfahrene DozentInnen aus Wissenschaft und Praxis leisten aus Sicht von Frau Hansmeier einen wichtigen Beitrag zum Erfolg dieser Weiterbildung.

Kontakt und Kurskoordination:

logo fh köln_neu

TIPP: Lesen Sie auch unser Interview mit den Entwicklern der Weiterbildung „Fachkraft für Frühpädagogik U3“ zum Start des Pilotlehrgangs 2012 „Es herrscht ein sehr hoher Weiterbildungsbedarf bei den U3-Erzieher-Fachkräften„! Zudem ist der ganze Artikel  auch als PDF-Download verfügbar!

VN:F [1.9.22_1171]
Diesen Artikel bewerten
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)