hotel-headerEs braucht in der Regel viel Geduld und eine lange Zeit um als Koch in eine Führungsposition zu kommen. Etwas leichter geht es oft mit der entsprechenden Qualifikation. Eine ideale Voraussetzung für eine erfolgreiche Karriere in der Gastronomie ist ein Abschluss als Küchenmeister. Die Deutsche Hotelakademie (DHA) bietet ab Dezember dieses Jahres vorbereitende Fernlehrgänge für den IHK-Abschluss zum Küchenmeister an. Dieses Angebot soll Köche mit Aufstiegsambitionen ansprechen, die es sich nicht leisten können für diese Weiterbildung eine längere Berufspause einzulegen.

Der Küchenmeister als Aufstiegsqualifikation

kochDer Küchenmeister ist eine durch die Industrie- und Handelskammer geregelte berufliche Weiterbildung für Köche. An der Deutschen Hotelakademie werden die Köche innerhalb von 20 Monaten auf die IHK-Prüfung vorbereitet. Dabei stehen Themen wie Volks- und Betriebswirtschaft, Recht, Steuern, Unternehmensführung, Rechnungswesen und Controlling sowie Personalwirtschaft und Kommunikation auf dem Lehrplan. Die praktische Arbeit in der Lehrküche der DHA ist zwar Bestandteil des Studiums – denn schließlich müssen auch Küchenmeister kochen können – die Präsenzphasen sind jedoch auf ein Minimum beschränkt.

 Das DHA-Lernsystem Flexuc@te

Damit das Studium nicht zur Belastung wird, hat die DHA das Lernsystem Flexuc@te entwickelt, das sich an die individuelle Lebens- und Arbeitssituation der Teilnehmer anpasst und auch zwei Lernpausen von jeweils sechs Monaten zulässt. Die Studieninhalte werden dabei anschaulich und praxisorientiert via Studienbrief, in Webinaren oder virtuellen Lerngemeinschaften vermittelt. Für alle Köche, die beispielsweise eine Karriere als Küchenchef anstreben und für die ein Verdienstausfall nicht in Frage kommt, kann dieser Fernkurs eine echte Chance sein.

 

Bildnachweise:
Header@istockphoto.com/pcross
Koch@istockphoto.com/erwin_ps

VN:F [1.9.22_1171]
Diesen Artikel bewerten
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)