kinder

Reicht das Bildungsangebot der Regelschulen aus oder müssen Eltern nebenher aktiv werden, um ihre lernenden Kinder zu unterstützen? Diese Frage steht im Zentrum des zweiten digitalen scoyo-Elternabends am kommenden Montagabend.

Viele Eltern sind aus unterschiedlichen Motiven unzufrieden oder enttäuscht von den Lernangeboten der Regelschulen. Ist dieses Denken nur Teil eines um sich greifenden Förderwahns oder ist es plausibel, dem Kind neben der Schule etwas „nachzuhelfen“? Wann sollten Eltern die Fähigkeiten und Interessen ihrer Kinder fördern und was können Sie zusätzlich zum Schulangebot anbieten? Sind spezielle Maßnahmen sinnvoll und wie steht es generell mit außerschulischer Nachhilfe?

Der zweite digitale scoyo-Elternabend dreht sich um die optimale Lernbegleitung für Kinder. Dazu hat das scoyo-Team einige Experten eingeladen, die im Livestream auf die angesprochenen Fragen eingehen werden und die alltäglichen Probleme der Eltern in diesem Zusammenhang kritisch diskutieren. Mit dabei sind:

  • Christian Füller (Autor und Journalist)
  • Klaus Wenzel (Präsident des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands)
  • Béa Beste (Bildungsunternehmerin)
  • Nicole Tschirner (Bloggerin)

Der Elternabend beginnt am Montag, den 24. November um 20 Uhr. Angesetzt ist eine Stunde Diskussionszeit. Fragen können sowohl live gestellt als auch im Vorfeld eingereicht werden. Dazu reicht eine Mail an elternabend@scoyo.de oder über Facebook bzw. Twitter.

Mehr Informationen zum Elternabend gibt es unter: www-de.scoyo.com/eltern/scoyo-elternabend

Der Livestream kann am Montagabend auch auf dieser Seite mitverfolgt werden.

VN:F [1.9.22_1171]
Diesen Artikel bewerten
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)