Studenten in Vorlesung an der Universität

Schülerpilot.de hilft Abiturienten bei der gezielten Orientierung für die Zeit nach dem Schulabschluss. Dazu bietet die Seite nicht nur einen Abischnitt-Rechner und einen Orientierungstest, sondern viele nützliche Fakten für SchülerInnen.

Das schlichte weiße Design und die aufgeräumte Oberfläche kaschiert leider schon zu gut, dass auf Schülerpilot.de eine Menge an nützlichen Informationen schlummern. Wer sich etwas Zeit nimmt, findet dort aber nicht nur eine NC-Datenbank, sondern auch konkrete Vorschläge zu möglichen Karrierewegen nach der Schule.

Abiturschnitt berechnen

In Zusammenarbeit mit den Kultusministerien der Länder hat Schülerpilot.de einen Abischnittrechner für Schüler der gymnasialen Oberstufe entwickelt. Das System ist effektiv und benutzerfreundlich gestaltet. Fächer lassen sich einfach per „Drag and Drop“ hinzufügen und löschen. Für jedes Fach kann separat auch die Halbjahresnote eingetragen werden. Ein Prüfsystem merkt, wenn Kurse fehlen oder bestimmte Kombinationen nach dem Ländergesetz nicht möglich sind. So kann man sich auch im Vorfeld bereits vor dem Einsteig in die Oberstufe ein Bild von möglichen Fächerkombinationen machen. Der Rechner hilft aber nicht nur bei der Planung des Abischnitts, sondern bietet ergänzend erste Studien- und Berufsorientierung. Vorausgesetzt, man ist eingeloggt, lassen sich die Fächer und Noten für einen ersten unverbindlichen Tipp nutzen. Studium oder Ausbildung?

schuelerpilot

Der Orientierungstest für SchülerInnen

Beim Orientierungstest sollte man sich etwas Zeit nehmen. Denn dort werden recht allgemeine Fragen gestellt, um daraufhin ein Profil der Schülerin zu skizzieren. Zu den möglichen Fragen zählen solche wie: „Ich kann man gut in Menschen hineinversetzen“, „Ich bin gut darin, Dinge zu strukturieren und zu ordnen“ oder auch „Ich kann andere leicht von meinen Ideen überzeugen“. Die Antworten werden anschließend ausgewertet und in den Kategorien Praktisch, Wissenschaftlich, Künstlerisch, Sozial, Unternehmerisch und verwaltend eingeordnet. Basierend auf dem höchsten Wert werden nicht nur schriftliche Vorschläge gemacht, sondern auch erste Studien- oder Ausbildungsangebote präsentiert.

Die eigene Zukunft planen

Wie gesagt: Erst, wenn man eingeloggt ist, kann das System alle Daten verwalten und auf dieser Basis konkrete Vorschläge zur möglichen Zukunftsplanung geben. So werden einem zunächst verschiedene Vorschläge unterbreitet, die sich anhand der Funktion „Gefällt mir“ oder „Gefällt mir weniger“ weiter aussortieren lassen. Für wen bereits feststeht, dass es ein Studium werden soll, der kann natürlich direkt nach den passenden Abschlüssen filtern.

Fazit

abilifeHinter Schülerpilot.de steckt mehr Potential, als es den Anschein hat. Denn neben den oben genannten Funktionen finden sich auch viele Informationen auf der Seite. Der Ratgeber umfasst Themen wie: Vorbereitung auf die Abitur-Prüfungen, Azubi-Rechten, Wartesemestern, Studienplatzklagen, Auslandspraktika, die eigene erste Wohnung, Fördermöglichkeiten und sogar Lerntypen. Optisch kann die Plattform zwar noch ein wenig mehr Farbe vertragen, aber dennoch ist Schülerpilot.de eine gute Hilfe zur Berufs- und Studienorientierung von Schulabgängern. Die Macher von Schülerpilot.de kümmern sich zudem mit abilife.de um eine Anlaufstelle für Abiturienten, die ihr Abschlussjahr organisieren möchten.

Bildnachweis: © fotolia.de / Robert Kneschke

VN:F [1.9.22_1171]
Diesen Artikel bewerten
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)