UniDie bayrische Metropole München gehört unter angehenden Studenten zu den beliebtesten Universitätsstädten in Deutschland, ist allerdings auch für seine vergleichsweise hohen Lebenshaltungskosten bekannt. Und das sowohl was die recht hohen Mieten (ein nicht nur in München akutes Problem) als auch die Preise allgemein, etwa für Lebensmittel, angeht.

Für die meisten Studierenden in München ist daher ein Nebenjob fast unerlässlich. Und das auch, wenn man ein relativ preiswertes Zimmer in einem Studentenheim oder einer WG ergattern konnte oder finanzielle Unterstützung durch das BAföG erhält – in München reicht eine Finanzquelle für die meistens Studis einfach nicht aus. Das Gute dabei ist allerdings, dass München eine Unmenge an Jobmöglichkeiten bietet!

Tipps zur Jobsuche

Wer in München lebt und sich als studentische Aushilfe bewerben möchte, findet in Netz eine ganze Reihe an Angeboten und Seiten. Auch bieten die ansässigen Fachhochschulen und Universitäten oft eine Vermittlung an. Dazu gibt es einige Stellenanbieter online, die sich genau auf solche Angebote spezialisiert haben. Hier habt Ihr den Vorteil, dass tatsächlich Jobs aus allen Branchen und vor allem expliziert für Studenten angeboten werden. Im Folgenden wollen wir euch einen groben Überblick über die Bereiche geben, in denen ihr in München Nebenjobs finden könnt.

Gewöhnlich ungewöhnliches Arbeiten

Zu den typischen Studentenjobs gehören auch in München zuallererst Jobs aus dem Dienstleistungsbereich. Also Service, Verkauf genauso wie auch Kellnern oder Kassieren. Daneben gibt es Aushilfstätigkeiten in Logistik, Produktion oder Callcentern, die oft über Leiharbeitsfirmen für Studenten angeboten werden.

In einer Großstadt wie München bieten sich darüber hinaus jedoch auch noch andere, zum Teil eher ungewöhnliche Tätigkeiten für Studenten an. Dank des Status als Weltstadt und internationalen Wirtschaftsstandort sowie seiner touristischen Sehenswürdigkeiten hat München einiges an interessanten Jobperspektiven zu bieten.

Tourismus und Gäste aus aller Welt

kellnerAls Stadt des Oktoberfestes, als Standort von globalen Konzernen wie etwa BMW und als Veranstaltungsort vieler Messen, zieht München viele Gäste aus dem In- und Ausland an, deren Interesse an der Stadt auf ein breites touristisches Angebot trifft. In der lokalen Tourismusindustrie Münchens bieten sich hierbei verschiedene Tätigkeiten für euch an. Zum Beispiel könnt Ihr euch als Reise-, bzw. Städteführer bewerben. Wobei das natürlich, neben der Beherrschung der englischen Sprache, auch zumindest grundlegende Kenntnisse über bestimmte Sehenswürdigkeiten der Stadt und wichtige Ereignisse der Stadthistorie voraussetzt.

Ebenso erfreut sich das Fahren in Rikschas relativ großer Beliebtheit unter Besuchern der Stadt. Auch beim Rikschafahren braucht Ihr natürlich sehr gute Ortskenntnisse und vor allem auch eine gute körperlicher Kondition – in der Hochsaison kann das Fahren zum Fulltime-Job werden. Allgemein solltet Ihr für die Arbeit mit Touristen auf jeden Fall Kontaktfreudigkeit, Flexibilität und wohl auch etwas Abenteuerlustigkeit mitbringen.

„Wiesnjobs“ und Arbeit auf Messen

Nicht zuletzt ist München auch bekannt als die Stadt des Oktoberfestes, das jährlich Tausende von Besuchern aus dem In- und Ausland anlockt. Die Veranstalter haben dabei immer eine Menge offener „Wiesnjobs“ anzubieten, die zwar nur von begrenzter Dauer und hoher Arbeitsintensität sind, dafür aber gut bezahlt werden. Neben dem Kellnern und Zapfen als den klassischen Jobs auf dem Oktoberfest, könnt Ihr genauso bei dem Auf- und Abbau von Ständen und Bühnen, beim Standverkauf, beim Sicherheitsdienst oder bei Reinigungsarbeiten mithelfen. Bei Tätigkeiten wie diesen ist vor allem Belastbarkeit und Ausdauer gefragt.

Ähnliche Jobs von begrenzter Dauer bieten auch die vielen in München stattfindenden Messen. Zum Beispiel könnt Ihr in der Vorbereitung im Messebau aushelfen – was allerdings ein gewisses handwerkliches Verständnis und Geschick verlangt. Für weibliche Studenten bietet sich vor allem der Job als Messehostess während der Veranstaltungen an, wobei ein gepflegtes Äußeres und ein freundliches, sicheres Auftreten am wichtigsten sind.

 Studentenjobs als Berufsvorbereitung

Beautiful business woman with laptop.Diese Studentenjobs dienen ausschließlich der Finanzierung während des Studiums und haben im Regelfall nur wenig mit den Inhalten des Studienfaches und den angestrebten beruflichen Tätigkeiten nach eurem Studium zu tun. Aber es gibt in München ebenso Jobs, die euch schon späteren Tätigkeiten näher bringen können.

So gibt es immer wieder offene Stellen in Museen, in der Verwaltung oder in den in München ansässigen Konzernen, wie BMW oder VW. Wer dort als Werksstudent arbeitet, kann dies sehr gut als Vorbereitung auf das sich an das Studium anschließende Berufsleben nutzen. BMW spricht mit seinen studienbegleitenden und berufsvorbereitenden Programmen sogar gezielt Studenten an. Allerdings werden nicht alle dieser Tätigkeiten (wie z.B. Praktika, die im Rahmen des Studiums absolviert werden) entlohnt bzw. finanziell unterstützt. Zudem werdet Ihr es bei begehrten Stellen wie diesen mit vielen konkurrierenden Mitbewerbern zu tun haben, gegen die Ihr euch durchsetzen müsst.

VN:F [1.9.22_1171]
Diesen Artikel bewerten
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)