student_jobHörbücher sind beliebt und das nicht nur im Bereich der Belletristik. Egal ob im Auto, im Zug oder auch beim Joggen. Viele lassen sich gerne die Zeit durch ein Hörbuch verkürzen. Aber warum sollte man nicht einmal etwas anderes probieren und statt des Krimis oder Romans die Zeit für Lern-Hörbücher nutzen. Vor allem Sprachen lassen sich damit sehr effektiv, quasi „nebenbei“, lernen, zum Teil in Kombination mit einem Begleitheft.

Alternativen zum Buchklassiker

Die meisten Menschen kennen Hörbücher dementsprechend auch nur von Sprachkursen, da es in diesem Bereich schon früh das Angebot von Audio-Begleitung gab. Doch kann noch viel mehr via Hörbuch gelernt werden und es lohnt sich in anderen Bereichen nach geeignetem Hörbüchern „die Ohren zu spitzen“.

Medizin und Heilpraxis für die Ohren

hörbuch2Auch wenn es einige überraschen mag: Im Bereich der Medizin gibt es schon seit längerer Zeit umfangreiches Material, das alleine oder ergänzend zu anderen Lehrbüchern Themen aufschlussreich als Audio wiedergibt. Für Medizinstudenten ist dieses Angebot gerade in den langen und intensiven Lernphasen eine willkommene Abwechslung. Denn es bietet eine Pause für Gehirn und Augen und kann so auf akustischem Weg Gelerntes festigen.

Zur Ergänzung zum klassischen Studienmaterial werden zum Beispiel die Standardwerke zur „Inneren Medizin“ und der „Pharmakologie in der mündlichen Prüfung“ als Hörbücher angeboten. Darüber hinaus gibt es auch für die Heilpraktiker-Ausbildung eine eigene, sehr umfangreiche Hörbuch-Reihe, die auch im Humanmedizinstudium sinnvoll eingesetzt werden kann. Die wichtigsten Organe, der Bewerbungsapparat, das Nervensystem etc. werden hier in kurzen (etwa 45 bis 60 Minuten) Sequenzen vorgestellt. Das Material ist dabei aus dem Präsenzunterricht heraus konzipiert und dient der Prüfungsvorbereitung im Selbststudium.

Geschichte und Politik zum Hören

wissenSei es im Studium oder einfach für die Allgemeinbildung: Im Bereich von Geschichte und Politik gibt es eine ganze Reihe an Hörbüchern, die kompakt und kurzweilig das nötige Wissen vermitteln. Dabei sind von der griechischen Mythologie über die Zeit der Kolonialisierung bis zum Fall der Mauer die wichtigsten Ereignisse und die damit verbundenen Standardwerke als Hörbuch vertont. Der Umfang ist unterschiedlich, gibt aber meistens einen guten ersten Überblick, in Form von kurz zusammengefassten Erzählungen zu einem bestimmten Themengebiet (wie zum Beispiel die Reihe „WISSEN Allgemeinbildung“).

Dazu bieten Hörbücher aber auch die Möglichkeit, sich weitaus intensiver mit historischen und politischen Geschehnissen auseinanderzusetzen. Vor allem die nationale und internationale Geschichte der letzten siebzig Jahre ist durch die Dokumentation von Historikern und Journalisten und der vielen Biografien wichtiger Personen sehr gut aufgearbeitet und wird dadurch in Hörbüchern erfahrbar gemacht. Auch das aktuelle Zeitgeschehen wie die Ukrainekrise oder die Hintergründe zum radikalen IS-Staat werden durch hervorragende Hörbücher vermittelt und ausführlich erläutert.

Einfach anders lernen

Wie diese Beispiele zeigen, sind die Angebote von wissensvermittelnden Hörbüchern sehr facettenreich und keinesfalls auf die bekannten Sprachlernbücher beschränkt. Grundsätzlich sind viele Bücher mittlerweile auch als Hörbücher verfügbar und gerade das Angebot, das in den Bereich der Allgemeinbildung fällt, bietet eine ähnlich gute Auswahl an Hörbüchern wie die Papiervarianten. Es lohnt sich also durchaus auch einmal vor dem nächsten Kauf von Fachliteratur zu schauen, ob es nicht auch das gesuchte Buch bereits als Hörbuch gibt und so einfach einmal anders zu lernen.

VN:F [1.9.22_1171]
Diesen Artikel bewerten
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)