Journalist per Fernstudium werden

Die Aufgabe eines Journalisten ist es stets, Sachverhalte oder Neuigkeiten korrekt an die Öffentlichkeit weiterzugeben. Ob Nachrichten aus der Welt der Prominenten, politische Neuigkeiten oder auch zeitlose Mitteilungen – Journalisten tragen immer zur öffentlichen Meinungsbildung bei und bestimmen die Gesellschaft somit maßgeblich mit. Neben einem umfangreichen Rechercheaufwand sollten Journalisten und Texter daher auch Fähigkeiten im Bereich Redigieren sowie dem Verfassen von Texten haben. Dank des Fernkurses am deutschen Journalistenkolleg können Teilnehmende und Interessierte ihre Kompetenzen und Fähigkeiten in diesem Bereich umfassend ausbauen und in einer beruflichen Zukunft verwirklichen.

Besonders interessant ist der Fernkurs vor allem für Personen, die zukünftig als Journalist tätig werden möchten. Neben allgemeinen Kenntnissen in Wort und Ausdruck erwarten die Teilnehmer umfangreiche Arbeitstechniken, Theorien und praktische fachjournalistische Methoden in Praxiswerkstätten. Abgeschlossen mit einer Examensarbeit, sollen die Absolventen des Fernkurses für Nachwuchsjournalisten über eine Vielzahl unterschiedlicher Kompetenzen verfügen und den allgemeinen Journalismus mit ihrer Arbeit bereichern.

Voraussetzungen

Um für den Fernkurs zum Nachwuchsjournalisten zugelassen zu werden, setzt das Journalistenkolleg einige Zugangsvoraussetzungen voraus. So wird beispielsweise von den Teilnehmenden ein Abschluss nach ISCED Level 3A vorausgesetzt. Hierbei handelt es sich beispielsweise um einen Abschluss an einem Gymnasium, einer Fachoberschule, einer Berufsfachschule oder auch ähnlichen Schulen, die eine Hochschulzugangsberechtigung verleihen.

Sollten Sie über kein Abitur oder einen ähnlichen Abschluss verfügen, können Sie trotzdem an dem Fernkurs teilnehmen, sofern Sie einen Abschluss an einer Berufsschule erlangt haben und bereits über mindestens drei Jahre Berufserfahrung verfügen. Ebenso akzeptiert das Journalistenkolleg auch Interessenten, welche ein Volontariat abgeschlossen haben.

Des Weiteren setzt das Journalistenkolleg bei jedem Bewerber gute Deutschkenntnisse voraus, da alle Veranstaltungen in deutscher Sprache stattfinden werden. Sofern Deutsch nicht Ihre Muttersprache ist, müssen Sie mithilfe eines Sprachtests Ihre guten Deutschkenntnisse in Schrift und Sprache nachweisen. Darüber hinaus sollten Sie umfangreiche IT-Fertigkeiten besitzen, sodass Ihnen eine Arbeit mit Computern keine Schwierigkeiten bereitet.

 Studiendauer und Studienbeginn:

Der Fernkurs beansprucht in der Regelzeit eine Dauer von 18 Monaten. Natürlich können Sie den Kurs individuell an Ihr Lerntempo anpassen und ihn bis zu 30 Monate verlängern oder auch optional verkürzen. Der Bewerbungsschluss beläuft sich stets auf Mitte Oktober, sodass der Kurs jährlich Anfang Dezember beginnen kann.

Lerninhalte

Der Fernkurs zum Nachwuchsjournalisten ist in zwölf Kurseinheiten eingeteilt, die sich noch einmal in unterschiedliche Kompetenzbereiche einordnen lassen. Mit Abschluss aller Kurse und Leistungen sollen die Absolventen sinngemäß über die Kompetenzen „Arbeitstechniken“, „Mediengattung“, „Rahmenbedingungen“, „Freie Journalisten“ und „Fachjournalismus“ verfügen. Neben den theoretischen Lerninhalten haben die Teilnehmer zudem die Möglichkeit, in sogenannten Praxiswerkstätten ihre Kenntnisse in die Praxis zu übertragen und in den Bereichen „Recherchieren“, „Texten“ und auch „Redigieren“ tätig zu werden.

Neben Pflichteinheiten haben die Teilnehmenden auch die Chance, eigene Interessen zu vertiefen und ihrem Fernkurs einen Schwerpunkt über Wahlfächer zu geben. Ebenso eignen sich jene Wahlfächer, um neue Themengebiete für sich zu entdecken oder neue Erkenntnisse interdisziplinärer Bereiche zu erhalten.

In den Praxiswerkstätten können bei unterschiedlichen Projekten neue Fähigkeiten und Interessen entdeckt werden, oder bereits bekannte Fertigkeiten optimal erweitert werden. Eingeteilt in drei Werkstättenthemen, können die Teilnehmenden im Bereich Recherche, Redigieren oder auch Schreiben tätig werden. Abgeschlossen wird der Fernkurs mit einer schriftlichen Examensarbeit mit 10.000 Wörtern. Er berechtigt Sie mit erfolgreicher Teilnahme zur Tätigkeit im journalistischen Bereich.

Abschluss

Mit erfolgreichem Abschluss aller Prüfungen erhalten die Absolventen des Fernkurses ein Zeugnis und Zertifikat, das den Besuch des Kurses zum Nachwuchsjournalisten bescheinigt und über vermittelte Lerninhalte Auskunft gibt.

Weblinks zum Thema