Karriere an der Börse: Welches Studium bereitet mich vor?

DT / Pixabay

Leuchtende Aussichten an der Börse? Das muss nicht nur für Anleger gelten, sondern ist in vielen Fällen genauso in Bezug auf die Karriere der Fall. Doch wie sehen die Chancen in der Zukunft aus, wie ist es möglich, sich auf die Börsenkarriere vorzubereiten?

Für die Karriere bei einem Forex Broker Deutschland war bisher der Werdegang immer recht klar, wobei es genug Quereinsteiger gab und gibt. Selbst bei heute veränderten Wegen und Möglichkeiten an der Börse gibt es noch immer genug Optionen in Bezug auf ein Studium, um sich optimal auf eine Börsenkarriere vorzubereiten.

Die Zukunft der Börse im Blick haben

Die Börse ist durch die zunehmende Digitalisierung und durch die starke Einbindung von Kryptowährungen in den Alltag an einem Punkt, an dem viele Veränderungen wahrzunehmen sind. Wie genau die Zukunft der Börse aussieht, lässt sich jetzt wohl noch nicht genau sagen. Doch der Trend geht hier ganz klar in Richtung der vielen Tech-Unternehmen, in Richtung alternative Energien, Krypto und natürlich immer mehr zum

Trading, welches durch die neuen technologischen Möglichkeiten immer spannender wird. Aktienkurse, Geld, Traden und das Geld mit Unternehmen, Fonds und ETFs zu machen bleibt dabei sehr interessant und braucht im besten Fall die richtige Bildung, um hier das benötigte Wissen zu haben.

Nicht umsonst wird angenommen, dass es sich um sehr komplexe Tätigkeiten handelt und das hier das entsprechende Wissen vorhanden sein muss. Das gilt für alle Karrieremöglichkeiten der Börse. Wobei immer wieder angemerkt werden sollte, dass theoretisches Wissen gerade an der Börse nicht annähernd so wichtig wie die praktische Umsetzung ist.

Dabei sollte aber noch angemerkt werden, dass trotz allen Fortschritts Frauen noch immer in eher geringerer Zahl ihre Karriere an der Börse oder an der Spitze von Börsennotierten Unternehmen anstreben. Es gibt einige wenige Frauen, die sich hier bis zur Spitze hochgearbeitet haben, doch noch immer sind die Angestellten an der Börse zum größten Teil Männer. Dennoch ist es wichtig, die Zukunft der Börse im Blick zu haben, bei neuen Trends dranzubleiben und immer zu prüfen, in welche Richtung sich die Börse in den kommenden Jahren entwickelt.

Studium für die Börse? Möglichkeiten der Zukunft

Eine Option für das Studium für Karrierechancen an der Börse ist sicherlich ein nebenberufliches Masterstudium, durch das während des Studiums schon wertvolle Praxiserfahrungen gesammelt werden. Gerade in den Bereichen Finanzen, an der Börse oder in Banken ist es üblich geworden, neben dem Beruf ein weiterführendes Studium umzusetzen.

Dabei kann es sich um den Master genau wie um einen Bachelor handeln. Eine beliebte und hilfreiche Lösung für die zukünftige Karriere ist in jedem Fall ein Studium im Bereich der Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Finanzen. Dabei wird dann schon viel Wissen rund um Buchhaltung, Zahlungsströme und Steuern vermittelt. Wer eine Karriere an der Börse anstrebt, sollte daher immer darauf achten, so viel Wissen wie nur möglich im Finanzbereich aufzubauen. Ein Studium der Wirtschaftswissenschaften könnte aufgrund der enthaltenen Grundinformationen ebenfalls eine Option darstellen.

Beliebte und sinnvolle Studiengänge sind damit Betriebswirtschaftslehre mit entsprechendem Schwerpunkt im Bereich Finanzen. Doch auch Finanzwirtschaft, Finanzmanagement, Banking und Finance oder Finance and Accounting können hier Sinn machen. Wenn es gelingt, sich in die Materie einzuarbeiten und die Hintergründe hinter der Börse zu verstehen, hat hier sicherlich die besten Chancen für die Zukunft.

Dabei ist aber noch zu beachten, dass die Anforderungen in Zukunft sicherlich noch höher werden, gerade weil das Geld nicht mehr mit klassischen Finanzprodukten wie vielleicht mit einem Sparbuch gemacht wird. Vielmehr hat das Trading Hochsaison und hier gibt es nicht wirklich ein Studium, welches an dieser Stelle helfen kann. Trader haben ein tiefes Verständnis für die Hintergründe der Börse entwickelt, verstehen, worum es geht und was die Unternehmen machen – und informieren sich immer über aktuelle Entwicklungen.

Zumindest dürfte das bei einem erfolgreichen Trader wirklich immer der Fall sein und sollte nicht unterschätzt werden. Andere Möglichkeiten wären das Fondsmanagement, da aktiv gemanagte Fonds in der Zukunft noch immer von guten Fondsmanagern betrieben werden, die hier Karriere machen können. Die enthaltenen Finanzprodukte verändern sich in Zukunft sicherlich, wenn immer mehr Kryptowährungen in Fonds und ETFs kommen und Rohstoffe und Wertpapiere von einzelnen Unternehmen ergänzen.

Grundsätzlich kann ein Studium den Einstieg zu einer Karriere an der Börse ermöglichen. Viel wichtiger ist jedoch die praktische Erfahrung, die durch Praktika und durch die Arbeit neben dem Studium erreicht werden kann. Hier sollte bei jeder Karriere an der Börse Wert auf die Praxis gelegt werden, damit hier die besten Einstiegschancen erreicht werden können.

Neue Technologien im Blick behalten: Karrierechancen erkennen

Sicherlich sind die besten Möglichkeiten für eine Karriere an der Börse noch immer das genannte BWL-Studium mit Schwerpunkt Finanzen oder eine Lehre an der Bank, falls es vielleicht doch kein Studium werden soll. Allerdings ist das Studium sicherlich die bessere Option, wenn es um die Börse an sich gehen soll. Dort sind die Anforderungen entsprechend höher und es kann Sinn machen, sich wirklich durch ein Studium auf alle Herausforderungen vorzubereiten.

Bei den Veränderungen der Finanzwelt in Richtung Kryptowährungen, Blockchain und der Digitalisierung im Allgemeinen wird allerdings kein derzeit vorhandenes Studium wirklich helfen können. Hier wird es sicherlich neue Lösungen geben, die sich an diese Herausforderungen angleichen und dabei helfen können, sich in Zukunft an besonders herausfordernde Bereiche und Karrieren an der Börse heranzuwagen.

Doch allein die Gespräche über und die Entwicklung von dem Geld der Zukunft, den digitalen Währungen, zeigt doch schon, dass es in Zukunft an der Börse ganz andere Karrieren und Möglichkeiten geben wird als es jetzt der Fall ist. Die ganz klassischen Karrierewege sind daher eher nicht mehr für die Zukunft gedacht, sodass mehr Raum für Quereinsteiger mit der richtigen Portion Erfahrung bleibt.

Neben dem Studium in dem Bereich Finanzen und Steuern können hier gute Weiterbildungen eine passende Lösung sein, um trotz schneller Weiterentwicklungen immer auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Auf diese Weise lässt sich das Studium sehr gut ergänzen und die Wahrscheinlichkeit für eine entsprechend einträgliche Karriere ist dann direkt noch größer, da der Fokus nicht nur auf den bisher bekannten Technologien, sondern genauso auf den neuen Möglichkeiten liegt.