Scrum Coach

Free-Photos / Pixabay
Scrum Coach
mohamed_hassan @ Pixabay

Ein Scrum Coach oder auch Agile Coach ist eine Person, die Unternehmen dabei hilft, agil, also flexibel, transparent und mit Fokus auf selbstorganisierte Teams, zu arbeiten. Meistens unterstützt er ein Unternehmen dabei, agile Prinzipien und Methoden einzuführen, zu verbessern oder zu erhalten, er betreut Projekte aber nicht selbst in der Rolle als Scrum Master oder Product Owner.

Ausbildung zum Scrum Coach

Die Ausbildung zum Scrum Coach erfolgt meist über ein Training oder einen Online-Kurs, dessen Abschluss zertifiziert wird. Wie lange eine Zertifizierung dauert, ist vom Kurs abhängig. Während einige Kurse alle Grundlagen bereits in Schulungen über 2 bis 3 Tage vermitteln, erstrecken sich andere Kurse über mehrere Wochen oder können berufsbegleitend mit anpassbarem Pensum durchgeführt werden.

Inhalte der Ausbildung

Während der Ausbildung stehen zwei Punkte im Vordergrund: Zum einen praktisches Wissen über agiles Projektmanagement und Scrum, zum anderen Soft Skills, um mit stetig wechselnden Teams zu arbeiten und als Lehrperson auftreten zu können. Insgesamt zählen zu den wichtigsten Skills, die ein Scrum Coach erlernen muss:

  • Agile Methoden und Prinzipien verstehen und anwenden
  • Soziale Dynamiken in Teams erkennen und einordnen
  • Unterschiede und Progression von Gruppen zu agilen Teams verstehen
  • Prozesse und Projekte in Unternehmen begleiten
  • Wissen anschaulich und interessant vermitteln

Voraussetzungen für die Ausbildung

Die Voraussetzungen für die Ausbildung zum Scrum Coach sind abhängig davon, wie tief der Kurs in das Thema einsteigt. In jedem Fall ist es hilfreich, wenn man ein Studium im IT- oder Wirtschaftsbereich abgeschlossen hat und bereits Erfahrung mit Projekten, die nach Scrum gemanaged wurden, sammeln konnte. Doch auch, wer diese Erfahrungen noch nicht gemacht hat, kann in einem Kurs für Einsteiger das Grundlagenwissen erlernen.

Auf persönlicher Ebene sollte ein Scrum Coach offen und selbstbewusst sein, ein Talent für Organisation und Koordination haben und gut kommunizieren. Personen, die Schwierigkeiten haben, vor Gruppen zu sprechen oder in Teams zu arbeiten, sind für den Beruf eher ungeeignet.

Berufs- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Nach einem erfolgreich erworbenen Zertifikat, gibt es verschiedene Einstiegsmöglichkeiten in den Beruf. Insbesondere Firmen, die bisher noch nicht oder ohne Erfolge agil arbeiten, schreiben oft Stellen als Scrum Coach aus. Dabei kann es sich sowohl um Start-Ups als auch etablierte Unternehmen handeln. Auch die Branche muss nicht IT sein: Mittlerweile arbeiten beispielsweise Unternehmen in der Konsumgüter- oder Fahrzeugbranche oft agil – oder möchten ihre Arbeitsweise entsprechend transformieren.

Einige Ausbildungshäuser bieten nach nachweisbarer Arbeitserfahrung als Scrum Coach die Möglichkeit, ein erweitertes Zertifikat zu absolvieren, das umfangreiches Wissen und Erfahrung mit der Methodik bescheinigt.